Über Suchtindex.ch

Die Datenbank Suchtindex.ch ist ein Angebot von Infodrog, der schweizerischen Informations- und Koordinationsstelle Sucht. Suchtindex.ch umfasst die ambulanten, stationären, teilstationären, und schadensmindernden Institutionen und Fachstellen der Suchthilfe, wie auch Selbsthilfegruppen, Elternvereinigungen sowie Angebote im Bereich Opferhilfe / Täterarbeit der Schweiz: Die Aktualisierung der Einträge erfolgt durch die Institutionen selbst, Infodrog führt die Qualitätskontrolle durch.


Aktualisierung der Daten eines Angebots

Um die Daten Ihres Angebots zu aktualisieren, geben Sie die Mailadresse und Passwort ein, die Sie von Infodrog per E-Mail erhalten haben oder die Sie danach selbst verändert haben. Ihre Änderungen werden sofort aktualisiert.


Eintragen eines neuen Angebots

Bevor Sie ein neues Angebot eintragen, müssen Sie zuerst ein Login mit Ihrer Mailadresse und einem Passwort einrichten. Sobald das Formular abgeschickt wurde, prüft Infodrog die Angaben und informiert Sie danach per Mail, ob die Aufnahme in die Datenbank gemäss Aufnahmekriterien erfolgt. Dieser Vorgang kann eine Arbeitswoche in Anspruch nehmen.


Aufnahmekriterien

Eine Suchthilfeeinrichtung, welche in die Datenbank aufgenommen werden möchte, muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • Das Angebot richtet sich an Personen mit Suchtproblemen und/oder deren Angehörige; dies ist ausdrücklich in den schriftlichen Unterlagen (Tätigkeitsbericht, Konzept etc.) festgehalten.
  • Die Finanzierung, Kosten und Regelung der Finanzkontrolle sind transparent.
  • Die Einrichtung verfügt über eine Betriebs- / Praxisbewilligung seitens der zuständigen Behörde.
  • Die Einrichtung hat eine Trägerschaft (z. B. Stiftung, Verein).
  • Die Werthaltungen werden offengelegt und sind der offiziellen Angebotsdokumentation zu entnehmen (berufsethische, philosophische / spirituelle / religiöse Wertebasis, etc.).
  • Selbsthilfeangebote: Eine Bewilligung der Behörden ist nicht nötig für Selbsthilfegruppen und Elternvereinigungen. Es gelten ausschliesslich ambulante Gruppen als Selbsthilfeangebote. Die Finanzierung der Angebote muss klar angegeben werden.

Nicht aufgenommen werden Angebote von in privater Praxis tätigen ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, PsychologInnen u.a. Dazu verweisen wir auf die Verzeichnisse und Register der jeweiligen Berufsgruppen:


Bei Fragen zögern Sie bitte nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.

Infodrog
Eigerplatz 5, Postfach 460
3000 Bern 14
office@infodrog.ch
031 376 04 01