Housing First

Spezialisierung

  • Alkohol
  • Illegale Drogen
  • Medikamente

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch

Angebot

Das bisherige Angebot für obdachlose Menschen ist oft zu hochschwellig und meistens wird eine gewisse Wohnkompetenz vorausgesetzt, um eine eigene Wohnung zu erhalten. Housing First bietet in Zusammenarbeit mit der Sozialhilfe als erstes eine eigene Wohnung und möchte Folgendes erreichen: Die Umsetzung des Leitgedankens, dass Wohnen ein Menschenrecht ist sowie die Erhaltung der eigenen Wohnung als sicheren, bedingungslosen Wohnraum und als Basis für die individuelle Genesung. Dazu gehört ein flexibles Beratungs- und Betreuungsangebot.

Das Pilotprojekt Housing First ist auf drei Jahre angelegt und wird erstmals in der Schweiz umgesetzt.

  • Housing First
  • Begleitung ambulant
  • Kontrollierter Konsum

Für wen ist das Angebot

Aufnahmekriterien:

  • Langjährige obdachlose oder wohnungslose Menschen, begleitet von psychischen Problemen und/oder einer Suchterkrankung
  • Personen, welche durch bestehende Angebote nicht erreicht werden konnten oder die bisherigen Angebote erfolglos durchlaufen haben
  • Die Bereitschaft und der geäusserte Wille, in Selbstverantwortung eine eigene Wohnung zu führen
  • Die Bereitschaft, ein Mietverhältnis einzugehen und die Finanzierung sicherzustellen
  • Zwei Jahre Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt und mindestens 18 Jahre alt

  • Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Ältere Menschen

Angebot ist für Bewohner:innen folgender Gemeinden

  • Alle Gemeinden Kanton Basel-Stadt

Weitere Angaben

Trägerschaft

Stiftung Heilsarmee Schweiz
Laupenstrasse 5
3008 Bern

  • Betriebsbewilligung Kanton / Gemeinde

Kostenbeteiligung

  • Kostenfrei

Qualitätszertifikat

  • Kein Qualitätszertifikat

Zertifizierer

  • Kein Zertifizierer

Informationen

Wie Sie Ihre Institution aufnehmen oder Einträge aktualisieren.

Nach oben

Infodrog

Schweizerische Koordinations-
und Fachstelle Sucht

Eigerplatz 5
3007 Bern

+41 (0)31 376 04 01